Côte d’Azur Trail Attack

Saisoneröffnung an den besten Spots der Côte d’Azur!

Die französische Mittelmeerküste rund um Nizza ist ein Trailparadies sondergleichen. Kein Wunder stammen einige der besten Mountainbiker (Nicolas Vouilloz, Fabien Barell usw.) aus dieser Region. Unzählige Trails durchziehen das Hinterland von Cannes bis Menton und bieten einen starken Kontrast gegenüber der Glamour-Welt welche direkt an den Küsten anzutreffen ist. Geniesse mit SportandPassion dieses geniale Trail Abenteuer.

Datum: 27.04. – 07.05.2019
 
Preis: CHF1’660.- (DZ) (+CHF 480.- EZ / kann aber nicht immer gewährleistet werden)
 
Im Preis inbegriffen
·      Anreise von Oftringen / Bellinzona nach Saint-Raphaël
·      Rückreise von Menton via Bellinzona nach Oftringen
·      6 Übernachtung im DZ* in Mittelklassehotels
·      Vollpension (Lunchpakete am Mittag)
·      Gepäcktransport
·      Begleitbus/Busshuttle
·      Guide von SportandPassion
·      Technischer Support bei Pannen
 
Im Preis nicht inbegriffen
·      Mittagsverpflegung am An- und Rückreisetag
·      Tischgetränke
 
Konditionell: 3 Technisch: 3
Die Reise bietet ein Maximum an Singletrail-Abfahrten, die mit guter Fahrtechnik ausnahmslos fahrbar sind. Über kurze Abschnitte befahren wir exponierte Wege.

Detailprogramm
1. Tag Busanreise nach Saint-Raphaël
Wir treffen uns am Morgen zur gemeinsamen Anreise nach Saint-Raphaël an der Côte d‘ Azur. Nach der Fahrt via Mailand und entlang der ligurischen Küste erreichen wir am Nachmittag unseren ersten Ausgangspunkt zu unseren Biketouren. Den Abend verbringen wir bei Sonnenuntergang an der Flaniermeile von Saint-Rapha!el am Meer.
 
2. Tag: Roc d‘Azur, 54 km/1100 Hm

Bestimmt haben Sie schon gehört vom legendären Roc d‘Azur. Am grössten Bike-Festival Europas versammeln sich jeweils im Oktober über 20‘000 Bike-Begeisterte. Wir picken uns die besten Abschnitte der Rennen der letzten Jahre heraus und formen eine tolle, abwechslungsreiche Strecke. Immer in Sichtweite des in der tiefen Sonne glänzenden Meeres biken wir auf eine Anhöhe im Hinterland von Fréjus. Grossartige Trails bringen uns zurück ans Meer und entlang der Küste nach Saint-Raphaël, wo wir uns in einem der zahlreichen Strand-Cafés ein Bier gönnen.
 
3. Tag: Mont Vinaigre, ca. 42 km/900 Hm

Der Shuttlebus bringt uns zur „Bärenspitze“. In der Morgensonne mit 1A-Ausblick aufs Meer fahren wir uns auf einem Strässchen warm. Schon bald zweigen wir in einen Panoramatrail ab. Da und dort ist unsere Uphill-Technik gefragt.
Wir finden uns unversehens in einer herben, zerklüfteten Landschaft wieder. Wir stechen auf kniffligen Kehren hinunter in ein vor Farben strotzendes Tal und gewinnen bald wieder an Höhe. Abwechslungsweise auf Trails erreichen wir unser Zwischenziel den Mont Vinaigre. Der ungetrübte 360°-Rundumblick reicht bis an die Italienische Riviera – überwältigend! Wenn überhaupt, dann dürfte die Aufstiegssäure bald vom Abfahrts-Adrenalin verdrängt werden. Wir fahren praktisch ohne abzusetzen auf First-Class-Trails bis nach Saint-Raphaël.
 
4. Tag: Hinterland Nizza, 33km/1050 Hm (40 km/1470 Hm)
Unser Begleitbus bringt uns in ein verschlafenes, äusserst sehenswertes Dorf im Bergland von Nizza. Die knapp tausend Höhenmeter bewältigen wir an einem Stück. Für einmal ist Zeit, die grandiose Aussicht während des Pedalierens zu geniessen. Erwartungsfroh erreichen wir den Einstieg zum Trail. Nach kurzen Gegensteigungen wird der Downhill wieder zum Pulsbeschleuniger. 100% Singletrail, 100% atemberaubend! Spektakulär am Hang klebend führt der Weg endlos hinunter zum Begleitbus, wo die einen verladen und die anderen nochmals sieben Kilometer und 350 Höhenmeter anhängen können.
 
5. Tag: Nizza, 35 km/800 Hm
Die Muskeln an Armen und Beinen sind noch etwas mürbe von der gestrigen Tour. Doch bald lässt der Tiefblick hinunter nach Nizza und der bevorstehende spektakuläre Trail alles um uns herum vergessen. Wir jauchzen uns in die Tiefe und lassen Schotter und Wurzeln unter uns durchrutschen. Wir riechen bereits das Meer, das aber erst kurz vor Nizza zu unseren Füssen liegt. Stolz blähen wir uns auf und schauen gegenseitig in lachende Gesichter. Bis hierhin haben wir haufenweise Glückgefühle in uns hineingeschaufelt. Nun noch die Finale Trail-Abfahrt nach Nizza. Wir rollen bis an die belebte Küste. Jetzt ein Bier, Chips, Chill-out und Stolz.
 
6. Tag: Sospel-Menton, 30 km/ca. 1200 Hm
Direkt vom Hotel fahren wir uns in der frischen Morgenluft auf einem Waldsträsschen auf Betriebstemperatur. Dann Querpassagen mit Wurzeln, kurze Kicker und vielleicht auch mal kurz schieben. Heute ist wieder alles dabei, was zu einer kompletten Biketour gehört. Unser Ziel ist eines der schönsten Berge der Region.
Der nun folgende Trail praktisch bis zur Küste gehört zu der feinen Sorte. Flow-Passagen wechseln ab mit Abschnitten, bei der Technikfeinarbeit gefragt ist. Am Ziel am Meer fallen wir uns glücklich und stolz in die Arme und lassen die Korken knallen.
 
7. Tag Heimreise
Entlang der ligurischen Küste und über Mailand fahren wir mit Zwischenstopp in Bellinzona zurück in die Schweiz.
 
Begleitbus
Unser Bus-Chauffeur transportiert unser Gepäck von Hotel zu Hotel. Der Bus dient als Shuttle und kann uns auf unserem Weg nicht begleiten.
Gruppengrösse
8 bis max. 12 Personen